Günter Figal Home
Günter Figal VitaGünter Figal Work
Figal in front of a bookshelf

EVENTS

  • NEW BOOKS

     


    Ando.
    Raum Architektur Moderne,



    "Es wird heute viel über Architektur geschrieben und gesagt. Fast immer wird dabei verhandelt, was sie selbst nicht ist, worauf sie sich bezieht, was sie bedeutet, der Wert ihrer Metapher etc.. Fast nie kommt zur Sprache, was sie wesentlich ist: Raum. Raum als Ort, als Freiraum, als Weite, wie Günter Figal schreibt. Sein Buch über Ando ist eine der ganz seltenen Annäherungen an das, was Bauwerke jenseits aller Hermeneutik, eigentlich sind, das, was eigentlich entscheidend für eine Architekturerfahrung ist. Sein Buch und der darin entwickelte Moderne-Begriff rückt die Baukunst in ein Licht, das sie für unsere Zeit in hohem Maße relevant erscheinen lässt. Es bleibt zu wünschen, dass Sie klarer so gesehen wird."

    Alexander Schwarz, David Chipperfield Architects



    "Was ist das Moderne an der modernen Architektur? Was macht ein Gebäude zu einem Kunstwerk? Die Raumerfahrung als solche wird reflektiert, könnte eine Antwort lauten. Ausgehend von berückenden Photographien unternimmt Günter Figal in seinem Buch über Tadao Ando einen betrachtenden Rundgang, der in bergende und verborgene Räume führt, auf Treppen ohne Ziel, über unbetretbare Wasserflächen oder zu einer zeitgenössischen Mondbetrachtungsplattform. Diesen Orten ist gemeinsam, daß sie das Gefühl des Hierseins intensivieren, einen Zustand der Offenheit hervorrufen, der Zeitenthobenheit, der Freiheit. Günter Figal hat eine Meditation über Raum und Leere geschrieben, die über ein begriffliches Erfassen der Raumerfahrung hinausgeht. Der gelassene Stil, ein Duktus der Stille kennzeichnen diesen Text und nehmen den Leser mit in eine Schönheit des Einfachen hinein, die es ihm ermöglicht, auch zur Leere in sich selbst ein Verhältnis zu gewinnen, ja diese Leere als das zu erkennen, was sie ist: ein Möglichkeitsraum, in dem sich die Erscheinungen entfalten können. "

    Marion Poschmann


    Modo Verlag Freiburg 2017. www.modoverlag.de

  •  

     

     

    LECTURES

     


    ⦁ Erscheinung und Unscheinbarkeit in der Baukunst Tadao Andos



    July 10th, 19:00
    Kunstverein Freiburg, Dreisamstrasse 21, Freiburg.

     

     

     


    ⦁ Das Unvorhersehbare.
    Zu einer Hermeneutik des Primordialen / International Hermeneutik Conference:



    June 29th till July 1st
    University of Freiburg, Haus zur Lieben Hand.

     

     


    ⦁ Ungreifbare Materien.
    Zu Farbe und Klang in der Kunst (James Turrell und Morton Feldman)



    June 21st, 18:15,
    University of Salzburg, auditory Wallistrakt, Franziskanergasse 1, Salzburg.

     

     


    ⦁ Eröffnungsrede der Ausstellung: (zusammen mit Antonia Egel)
    Keummi Paik-Bauermeister, Neue Arbeiten



    June 14th, 19:30 ,
    modo Verlag, Terlaner Strasse 8, 79111 Freiburg.

     

     


    ⦁ International Chair of Philosophy
    Philosophy Jacques Derrida, Lectio Magistralis by Günter Figal.:


    “The Unforeseeable. Towards a Hermeneutics of Primordial Understanding."


    October 23th 2017,
    Università degli Studi di Torino, Palazzo del Rettorato.

     

     


    ⦁ “Entwurf mit geliehener Landschaft.
    Phänomenologische Überlegungen zum Möglichkeitssinn in der Architektur“.. www.labont.it


    30.11-01.12.2017,
    Vortrag mit Workshop, Forum für interdisziplinäre Forschung Darmstadt. fif.tu-darmstadt.de

     

     


    ⦁ „Ungreifbare Materien.
    Zu Klang und Licht in der Kunst (Morton Feldman, James Turrell). Vortrag auf der Tagung: Sublimation - Mind, Matter, Concept in Art after Modernism. Universität Mainz“


    14.-16.12.2017
    Universität Mainz, Kunsthalle Mainz

     

     


    ⦁ „Die Offenheit des Logos“.
    Vortrag, Université de Fribourg, Départément de Philosophie.


    21.12.2017

     

     


    ⦁ „Architektur und Philosophie.
    Günter Figal im Dialog mit Bauten von Tadao Ando“,


    12.01.2018, 19:30,
    Kultur- und Kongresszentrum Monte Verità, Ascona, Schweiz. (gemeinsamdenken.ch)

     

     


    ⦁ „Tadao Ando -
    über eine philosophische Erkundung seiner Architektur.“,


    08.02.2018, 20:00,
    Vortrag im Architekturforum Freiburg (architekturforum-freiburg.de)

     


    ⦁ „Im dialogischen Raum.
    Über die Möglichkeiten der Dialogphilosophie.


    8. und 9. März 2018.
    Vortrag auf der Tagung: Das dialogische Prinzip - Aktualität über 100 Jahre, Universität Salzburg

     


    ⦁ „Bild und Raum“.
    Vortrag auf der Tagung: Bild und Latenz. Ansätze zu einer Didaktik der visuellen Medien


    22.03.-24.03.2018,
    Universität Münster, Aula, Germanistisches Institut, Schlossplatz 34.

     

     

Figal_ToTop
Günter Figal Impressum